Freundschaft ist ein Schatz

„Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen der Mitmenschen.“, so Albert Schweizer. Freundschaft ist das, was hierbei beschrieben wird. Menschen, die sich gegenseitig sehr wichtig sind, sich vertrauen und sich ins Herz geschlossen haben.
Freundschaft gehört zu den wichtigsten Beziehungen, die ein Mensch haben kann. Was Freundschaft ausmacht, davon hat jede Freundschaft ihre eigene Vorstellung. Aber eines kann allgemein gesagt werden, sie beruht auf gegenseitiger Zuneigung, Vertrauen und Sympathie. Freunde und damit die Freundschaft ist ein Schatz, den man hegen und pflegen sollte. Und wann habt ihr zuletzt eure Freundschaft gepflegt?


Heute ist Freundschafts-Zeit

Warum ist Freundschaft so wichtig? Weil ein Leben ohne Freunde trostlos und eintönig wäre. Denn der Mensch lebt und fühlt sich erst in Beziehungen zu anderen wirklich wohl; und damit ist nicht nur die Beziehung zum Partner/Partnerin oder der Familie gemeint. Genauso braucht man in der Regel eine Person, mit der man die Hürden des Lebens meistern kann, der man auch mal Blödsinn sagen und erzählen kann. Eine Beziehung also, die in jeder Lebenslage ansprechbar ist. Wie sich eine Freundschaft genau gestaltet, hängt von der Freundschaft ab. Manch eine Freundschaft lebt dadurch, dass man sich täglich hört oder sieht. Bei anderen ist es auch in Ordnung, wenn man sich nur einmal die Woche oder im Monat hört bzw. trifft. Allgemein kann man aber feststellen, dass gute Freundschaften ein Fundament haben, dass nur schwer zu erschüttern ist. Und auch das kann natürlich mal passieren. Was aber nicht unbedingt das Ende der Freundschaftsbeziehung bedeuten muss.
Wenn man aber den Menschen gefunden hat, den man Freund nennt, dann verbringt man in der Regel gerne Zeit mit diesem. Und das ist auch wichtig. Denn auch wenn die Abstände, in denen man sich trifft oder hört, unterschiedlich sein können, so braucht jede Freundschaft Pflege in irgendeiner Form. Neben Familie, Arbeit und Alltagserledigungen ist die freie Zeit nicht gerade üppig und manches Mal muss man sie sich einfach für die Freundschaft nehmen. Wie das aussieht, kann ganz unterschiedlich sein. Mit der besten Freundin beispielsweise eine Ausstellung besuchen, etwas essen gehen oder reden über Gott und die Welt bis zum Morgengrauen.
Oder mit dem besten Freund mal wieder einen Fußballabend verbringen, die Nacht durch quatschen oder um die Häuser ziehen.
Was man genau unternimmt, ist somit nicht unbedingt vordergründig. Das Wichtige ist, dass man gemeinsam Zeit verbringt und die Freundschaft damit pflegt.