Warum steht 00 für Toilette

Man geht aufs Stille Örtchen, aufs WC, den Lokus oder eben auf die Toilette. Die Bezeichnungen der Toilette sind von persönlich gewählten Formulierungen bis hin zu allgemein bekannten Begriffen ganz unterschiedlich sehr vielfältig. Allgemein üblich und somit auch selbstverständlich ist es, dass fast jedes Haus oder Wohnung in den westlichen Ländern eine Toilette hat. Sie ist wichtig für unsere Hygiene und somit unsere Gesundheit. Aber nicht nur den eigenen vier Wänden gibt es eine Toilette, auch in öffentlichen Einrichtungen wie etwa Restaurants, Cafés oder Hotels. Wo sich die Toilette befindet, ist eigentlich immer ausgewiesen. An den meisten Türen ist zu lesen: WC oder Toilette. Manchmal liest man auch die Nummerierung „00“. Warum?

Von „toile“ zu „00“

Toilette kommt aus dem Französischen. Die ursprüngliche Bedeutung meint das Ankleiden und Frisieren, insbesondere für einen festlichen Anlass. Das französische Wort „toile“ steht für Leinwand, Gewebe, Zeug, Tuch. In früherer Zeit verwendete man dieses Tuch, um etwa die Nachtwäsche darin einzuschlagen oder auf diesem die Gegenstände für die Haar- und Körperpflege auszubreiten. Die Formulierung „die Toilette machen“ ist noch wenigen bekannt. Erst im 19. Jahrhundert wird der Begriff „Toilette“ im Deutschen gebräuchlich für „Waschraum“. Also ein kleiner Raum für die Körperpflege. In diesem Sinne wird der Begriff auch heute verwendet. Wenn wir auf die Toilette gehen, meinen wir, dass wir in einen Raum gehen, bei dem wir die Tür schließen können und unsere Notdurft verrichten. Wir spülen also Urin und Kot und alle Bakterien sowie Viren mit einem Knopfdruck in die Kanalisation. Hierbei wird deutlich, wie wichtig dieser Raum für unsere Hygiene und damit Gesundheit ist. Neben der Bezeichnung Toilette gibt es auch die Beschreibung „00“. Diese ist seltener zu lesen, aber kommt immer wieder vor. Die beiden Nullen wurden erstmals im 19. Jahrhundert verwendet. In dieser Zeit wurden erstmalig große Hotels gebaut. Jedes Zimmer erhielt eine Nummer, was auch bis heute der Fall ist. Allerdings verfügte zu diesem Zeitpunkt nicht jedes Zimmer über einen eigenen Toilettenraum. Die Toiletten- bzw. Waschräume waren meistens in der Näher des Aufzugs oder des Treppenhauses angelegt und wurden von einer ganzen Etage genutzt. Die WCs bzw. Toiletten wurden jedoch nicht als einzelner Raum gezählt, da sie nicht als Zimmer galten. Um die Räume aber in die Zählung mit aufzunehmen, bezifferte man sie mit „00“. Auf diese Weise war die Verwechslung als Hotelzimmer ausgeschlossen.

Quelle: www.dwds.de